Rechtzeitige und versandkostenfreie Lieferung bis zum Fest bei Bestelleingang bis 19.12.2017. Ihre Vorteils-Nummer** 72781

Bärbel Drexel Blog

Raucher

Oft werden Raucher darum gebeten, die Bedürfnisse von Nichtrauchern zu respektieren – doch an dieser Stelle soll es um die Bedürfnisse der Raucher selbst gehen. Eine gesunde Ernährung ist ein wichtiger Schritt, um viele unerwünschte Begleiterscheinungen des Rauchens so weit wie möglich zu vermeiden.

|
Faszien

Faszien sind im Körper fast überall und doch hat bis vor wenigen Jahren kaum ein Laie von ihnen gewusst. Sie übernehmen wichtige Aufgaben für den Körper und sollten möglichst nicht verkleben. Aber was sind Faszien überhaupt und wie lässt sich etwas für sie tun?

|
Mineralstoffe

Zum Überleben braucht der menschliche Körper zahlreiche Stoffe. Manche davon kann er selbst herstellen, andere müssen ihm über die Nahrung zugeführt werden. Eine äußerst wichtige Gruppe dieser Nährstoffe wird als Mineralstoffe bezeichnet. Ihre Gemeinsamkeit: Sie enthalten keinen Kohlenstoff.

|
Algen

Sie sind klein, grün und nährstoffreich. Spirulina und Chlorella sind zwei Algen, die sich als Nahrungsergänzung großer Beliebtheit erfreuen. Aufgrund dieser Ähnlichkeiten kann man die beiden Algen auf den ersten Blick durchaus verwechseln. Doch zwischen den kleinen Algen bestehen große Unterschiede. Wir stellen sie Ihnen vor.

|
Wasserlösliche Vitamine

Aufgrund ihrer Eigenschaften unterscheidet man die wasserlöslichen Vitamine B und C von den fettlöslichen Vitaminen A, D, E und K. Wie schon der Name verrät, lösen sich wasserlösliche Vitamine am besten in Wasser. Im Normallfall bedeutet dies auch, dass sie nicht vom Körper gespeichert werden können.

|
Nahrungsergänzung

Durch die Nahrung versorgen wir unseren Körper mit zahlreichen wichtigen Nährstoffen. Viele von ihnen sind sogar essentiell: Der Körper braucht sie dringend, kann sie aber nicht selbst herstellen und ist auf die ausreichende Zufuhr von außen angewiesen. Doch was bedeutet ausgewogene, gesunde Ernährung und wie kann Nahrungsergänzung dazu beitragen?

|
Fettlösliche Vitamine

Damit ein organischer Stoff als Vitamin bezeichnet wird, muss er für den Körper unverzichtbar sein. Die Vitamine A, D, E und K können vom Körper nur in Kombination mit Fett verarbeitet werden. Deshalb werden sie zu den fettlöslichen Vitaminen gezählt und von den wasserlöslichen Vitaminen B und C abgegrenzt.

|
Vitamin E

Vitamin E spielt eine wichtige Rolle für den Zellschutz und den Umgang mit oxidativem Stress und Freien Radikalen. Vielen Menschen ist dabei gar nicht bewusst, dass Vitamin E ein Sammelbegriff für verschiedene Substanzen ist. Die wichtigsten Formen von Vitamin E sind Tocopherole und Tocotrienole.

|
Beine und Venen

Der Weg des Blutes zurück zum Herz führt aus vielen Körperregionen „bergauf“. Gerade unsere Beine liegen weit unterhalb des Herzens, also müssen die Beinvenen das Blut gegen den Widerstand der Schwerkraft zum Herzen zurückbefördern. Wenn diese Arbeit nicht reibungslos funktioniert, sind müde, schwere Beine eine mögliche Folge.

|
Männergesundheit

Die Lebensmitte bietet Männern die besten Voraussetzungen, um sie in vollen Zügen zu genießen. Sie haben viele Sorgen um Karriere und Partnerschaft hinter sich gelassen und stehen mit beiden Beinen im Leben. Gleichzeitig kann sich Ihr Körper in dieser Zeit auf ungewohnte Weise bemerkbar machen.

|
Reizdarm

Es drückt und schmerzt im Bauch, aber niemand weiß genau, warum: Laut Angaben der Deutschen Reizdarmselbsthilfe leiden ungefähr zwölf Millionen Deutsche unter Reizdarm. Das Reizdarmsyndrom äußert sich durch Darmbeschwerden wie Durchfall, Blähungen oder Bauchschmerzen, die sich nicht auf eine organische Ursache zurückführen lassen.

|
Frauengesundheit

Das Leben der Frau lässt sich in verschiedene Phasen unterteilen und jede hält viele schöne Erlebnisse für Sie bereit. Allerdings sorgt die Natur auch in jeder Lebensphase für unterschiedliche Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Wie können Sie Ihren Körper in diesen Phasen unterstützen?

|
Tipps für Herz & Kreislauf

In erster Linie ist das Herz ein Muskel – oder genauer: ein muskuläres Hohlorgan. Es schlägt jeden Tag etwa 100.000-mal und pumpt dadurch ca. 7.000 Liter Blut durch den Körper. So versorgt es alle Organe mit Blut und den darin enthaltenen Stoffen, zum Beispiel mit Sauerstoff.

|
Aktiv und beweglich mit gesunden Gelenken

Als Gelenke bezeichnet man die beweglichen Verbindungsstellen zwischen zwei oder mehr Knochen. Sie sorgen dafür, dass sich die Knochen unabhängig voneinander bewegen und den Winkel zueinander verändern können. Deshalb sind wir auf funktionierende Gelenke angewiesen.

|
Calcium & Vitamin D für die Knochengesundheit

Knochen geben unserem Körper seine Form und sorgen für Halt. Die meisten unserer Körperteile sind weich und müssen von unserem Skelett gestützt werden. So verbleibt alles im Körper an seinem Platz und der Mensch erhält seinen charakteristischen Körperbau.

|
Muskelaufbau mit Proteinen

Ein gesunder Mensch besitzt 656 Muskeln und ohne sie ist die bewusste (oder unbewusste) Bewegung von Teilen unseres Körpers undenkbar. Wenn sich die richtigen Muskeln zusammenziehen oder entspannen, sorgt dies für Bewegungen vom großen Schritt bis zum Schließen des Augenlids.

|
Blutdruck richtig messen & Normalwerte kennen

Das Blut, welches vom Herz durch den Körper gepumpt wird, übt dabei Druck auf die Wände der Blutgefäße aus. Dieser Druck wird im Allgemeinen als Blutdruck bezeichnet und gehört zu den bekanntesten Messwerten für Herz und Kreislauf. Allerdings bereitet der Blutdruck auch vielen Menschen Probleme.

|
Probleme mit den Ohren?

Unsere Ohren sind äußerst leistungsfähige Organe. Von den Ohren erhalten wir den ganzen Tag lang unzählige Informationen und doch wissen wir ihre Leistung oft erst zu schätzen, wenn sie nicht mehr so funktionieren, wie wir uns das wünschen. Wir erklären Ihnen mögliche Ursachen möglicher Probleme.

|
Rückenprobleme vermeiden

Zwei Drittel aller Deutschen leiden unter Rückenschmerzen. Häufig sind Rückenschmerzen „hausgemacht“ und entstehen zum Beispiel durch Haltungsfehler oder Bewegungsmangel. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Rückenprobleme vermeiden können und welche Möglichkeiten Sie bei akuten Schmerzen am Rücken haben.

|
Cholesterinwerte im Griff?

Cholesterin erfüllt im Körper viele wichtige Funktionen. Dennoch genießt dieser wichtige Helfer einen schlechten Ruf. In Gesprächen über Cholesterin geht es meistens um zu hohe Cholesterinwerte und darum, den Cholesterinspiegel zu senken. Auch dafür gibt es einen guten Grund.

|
Probleme mit dem Magen?

Nicht umsonst existieren Redensarten wie „Das schlägt mir auf den Magen.“ Der Magen ist ein empfindliches Organ und reagiert auf äußere Umstände wie Stress, Ärger oder Angst. Sodbrennen, Aufstoßen oder Völlegefühl gehören zu möglichen Anzeichen, die mit einem Reizmagen in Verbindung gebracht werden.

|
Curcuma - Farbstoff und Gewürz

Curcuma ist eine sehr vielfältige Pflanze, die von Wissenschaftlern derzeit vor allem auf ihre medizinische Wirkung hin untersucht wird. Was steckt hinter der so genannten „Zauberwurzel“? Wir haben Curcuma als Gewürz, Farbstoff und Heilmittel unter die Lupe genommen.

|
Blutzucker - Was sind normale Werte?

Der Blutzuckerspiegel gibt an, wie hoch der Anteil an Glucose im Blut ist. Glucose ist ein wichtiger Energielieferant. Vor allem die Gehirnzellen benötigen sie, um leistungsfähig zu bleiben. Die Höhe des Blutzuckerspiegels wird durch die beiden Hormone Insulin und Glucagon bestimmt.

|
Sehkraft erhalten

Machen Ihnen Autofahrten bei Dunkelheit zu schaffen oder kämpfen Sie mit trockenen Augen? Etwa ab dem 40. Lebensjahr verschlechtert sich bei vielen Menschen die Sehkraft. Belastungen wie Bildschirmarbeit oder angestrengtes Sehen ermüden die Augen zusätzlich.

|
Blase & Nieren unterstützen

Zu den wichtigen Helfern für die Entlastung von unerwünschten Stoffen gehören Blase und Nieren. Gemeinsam sorgen Sie dafür, dass diese Stoffe über den Urin ausgeschieden werden können. Allerdings können Blase und Nieren manchmal selbst Unterstützung benötigen und Ihnen dann einige Probleme bereiten.

|
Immunsystem - Vorschaubild

Rund um die Uhr ist der Körper unsichtbaren Bedrohungen ausgesetzt: Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten können in den Körper eindringen und dort Krankheiten und Funktionsstörungen verursachen. Die beste Verteidigung ist ein starkes Immunsystem.

|
Erkältungen vorbeugen

Mit einem Kratzen im Hals fängt es meistens an. Schon kurze Zeit später können Husten, Schnupfen, Halsschmerzen und Heiserkeit folgen und die Erkältung hat uns voll erwischt. Zwei bis vier Erkältungen pro Jahr sind bei Erwachsenen keine Seltenheit – gerade in Herbst und Winter steigt das Risiko.

|
Vitamin D3 - Das Sonnenvitamin

Wenn die Tage kürzer werden und der goldene Herbst tristem Schmuddelwetter weicht, verbringen wir nur noch wenig Zeit im direkten Sonnenlicht. Dabei ist es wichtig, dass unsere Haut direkter Sonnenbestrahlung ausgesetzt ist, damit der Körper ausreichend Vitamin D3 bilden kann.

|
Weihrauch von innen und außen

In der Weihnachtsgeschichte brachten die Heiligen Drei Könige Gold, Weihrauch und Myrrhe als Geschenk. Weihrauch so wertvoll wie Gold? Das mag auf den ersten Blick überraschen, aber das Harz des Weihrauchbaums war äußerst kostbar. Die Naturheilkunde hat seinen Wert auch heute nicht vergessen.

|
Gesunder Darm

Wissenschaftler gehen davon aus, dass 80 % des Immunsystems ihre Heimat im Darm haben. Ein gut ausbalanciertes Darmsystem ist eine wichtige Grundlage für starke Abwehrkräfte. Und wie wichtig der Bauch und damit auch der Darm für das persönliche Wohlbefinden sind, hat jeder schon einmal erlebt.

|
Nach oben
Seite:
  1. 1
  2. 2