Den Harnsäurespiegel natürlich stabilisieren

Harnsäure entsteht als Abbauprodukt von Purin, das besonders in vielen tierischen Lebensmitteln enthalten ist. Wenn der Körper mehr Harnsäure produziert, als über den Urin ausgeschieden wird, steigt die Harnsäure-Konzentration im Blut an. Bei einem zu hohen Harnsäurespiegel können sich aus den Salzen der Harnsäure feste Kristalle bilden, die sich in den Nieren oder in den Gelenken ablagern und zu Gicht oder Nierensteinen führen können.

Zur Stabilisierung Ihres Harnsäurespiegels empfehlen wir Ihnen die Sanurica Tropfen. Sie fördern mit Hauhechel und Löwenzahn die natürliche Reinigungs- und Ausscheidungsfunktion und unterstützen so die Vermeidung unerwünschter Ablagerungen. Zudem tragen Sarsaparilla, Brennnessel und Goldrute zur Stabilisierung des Harnsäurespiegels bei. Nicht zuletzt sorgt Weidenrinde für ein beruhigendes Gefühl in den Gelenken.

1 Artikel
1 Artikel
Nach oben