Bei Muskel-Zerrungen: Unterstützung von außen

Manchmal geht es ganz schnell: Eine ungewohnte Belastung oder eine falsche Bewegung – zum Beispiel bei der Gartenarbeit, beim Renovieren oder beim Sport – und schon hat man sich eine Muskelzerrung eingefangen. Bei einer Zerrung werden die so genannten Sarkomere überdehnt. Hierbei handelt es sich um kleine Bauteile des Muskels, welche im Falle einer Zerrung bei weiterem Anspannen des Muskels Schmerzen verursachen.

Bei einer Zerrung ist es wichtig, den betroffenen Muskel zu schonen. Wenn Sie ihn darüber hinaus von außen unterstützen möchten, empfehlen wir den Muskel & Gelenk Pflegebalsam. Der Balsam fördert mit Fichtennadel und Arnika die Durchblutung der gezerrten Muskulatur. Darüber hinaus fördern Karde und Teufelskralle das Abklingen von Entzündungen und entfalten wohltuende Effekte bei Muskelbeschwerden.

1 Artikel
1 Artikel
Nach oben