Staffelrabatt: Bis zu 15% Rabatt ernten - hier klicken!**

Staffelrabatt: Bis zu 15% Rabatt ernten - hier klicken!**

Basisnote

In der Aromatherapie und der Parfümherstellung bezeichnet man als Basisnote eines Dufts denjenigen Anteil, der am längsten anhält und zuletzt wahrgenommen wird. Hierbei handelt es sich meistens um schwere, balsamische und vergleichsweise intensive Düfte. Sie sollen stabilisierend und zentrierend wirken und dem Anwender neue Energie verschaffen. Bei der Duftkomposition bildet die Basisnote die Grundlage eines Duftes.

Das ätherische Öl des Weihrauchs gehört zu den eher schweren, anhaltenden Düften mit klarer Basisnote. Andere Düfte wie Sandelholz oder Patchouli besitzen Eigenschaften einer Herz- und einer Basisnote. Dadurch entfalten sie ihre Wirkung im Übergangsbereich zwischen den beiden Duftnoten.

Basisnote

Die Basisnote in Duftkompositionen

Duftkomposition

Professionelle Duftkompositionen folgen in ihrem Aufbau dem Prinzip einer Pyramide.

An der Spitze steht die Kopfnote, weil sie zuerst wahrgenommen wird und sich auch zuerst wieder verflüchtigt.

Anschließend folgt die Herznote, welche gewissermaßen das Zentrum des Duftes darstellt.

Die Basisnote bildet – wie ihr Name schon sagt – die Basis oder Grundlage eines Duftes. Sie ist der Eindruck, der noch anhält, wenn die anderen Bestandteile einer Duftmischung längst verflogen sind.

Bei effektiven Kompositionen können sich die Düfte gegenseitig in ihrer Wirkung verstärken und ergänzen. Dieses Zusammenspiel wird als Synergieeffekt bezeichnet. In der Zusammenstellung einer Duftmischung werden im Normalfall alle drei Duftrichtungen gleichermaßen berücksichtigt. Es ist möglich, die Basisnote einer Duftkomposition aus verschiedenen einzelnen Düften mit Basisnote zusammenzustellen. Allerdings ergibt nicht jede Kombination von Basisnoten untereinander oder von Basisnoten mit Kopf- und Herznoten ein angenehmes Dufterlebnis.

@

Sie möchten gerne mehr über naturheilkundliche Themen erfahren?

Dann melden Sie sich gleich zu unserem kostenlosen Newsletter an und Sie erhalten von uns wöchentlich wissenswerte und interessante Informationen, wie die Pflanzen- und Naturheilkunde zu Ihrem Wohlbefinden beitragen kann.

© Bilder: espies © fotolia.de