Rechtzeitige und versandkostenfreie Lieferung bis zum Fest bei Bestelleingang bis 19.12.2017. Ihre Vorteils-Nummer** 72781

Aloe Vera

Die Wunderpflanze - Aloe Vera!

Allgemeines und Geschichte: Zur Gattung gehören ca. 365 Arten, die in tropischen Regionen, besonders im südlichen Afrika, Madagaskar, Mittel- und Südamerika (eingeführt) und dem arabischen Raum zuhause sind, A. vera insbesondere im südlichen Amerika (Curacao und Barbados), Mittelmeerraum und Südafrika. Bereits in babylonischen Texten erwähnt, fand die Aloe in der Geschichte weite Beschreibung und Verwendung - in europäischen Aufzeichnungen seit dem 10. Jahrhundert - vor allem bei der Behandlung verschiedener Hauterkrankungen, von Kopf- und Leibschmerzen, Augenleiden, Hämorrhoiden etc. Der Saft aus den Blättern, der auch Bitterstoffe enthält, wird bis heute ähnlich verwandt.

Wissenschaftlicher Name: Aloe vera L. (syn. Aloe barbadensis Mill.)

Etymologie: Der Gattungsname ist auch im Lateinischen und Griechischen 'aloe' und wahrscheinlich aus dem Hebräischen oder Arabischen 'ahalim' oder 'alloeh' abgeleitet. Er bezeichnet eine Gruppe von Pflanzen aus denen ein bitterer Saft als Brechmittel gewonnen wird. 'Vera' bedeutet im Lateinischen 'echt' oder 'wirklich'. Die Artenbezeichnung 'barbadensis' weist auf die Herkunft der Art von der Insel Barbados hin.

Aloe Vera

Volkstümliche Namen: Aloe.

Botanik: A. vera ist eine lilienartige, blattsukkulente Rosettenpflanze, zumeist stammlos mit etwa 20 Blättern in aufrechter, dichter Rosette. Blätter sind dick und fleischig, 40 bis 50 cm lang, basal 6 bis 7 cm breit und lanzettlich, oberseits konkav, grau-grün mit teils rötlicher Färbung. Der Blattrand hat eine leicht rosa Kante und 2 mm lange, blasse Zähne. Der Blütenstand ein- bis zweimal verzweigt und 60 bis 90 cm hoch. Die Blütentraube ist dicht, zylindrisch und nach oben schmal werdend. Die Tragblätter sind fast weiß, die Blüten gelb, orange oder auch rot und etwa 3 cm lang.

Genutzte Pflanzenteile: Verwendung finden der frische und der zur Trockne eingedickte Saft der Blätter (Aloe), der in Aloepulvern, wässrigen und wässrig-ethanolischen Trocken-, Dick- und Fluidextrakte sowie methanolischen Trockenextrakte zum Einnehmen vorliegt.

Potentiell aktive Inhaltsstoffe: Anthracenderivate (u.a. Aloin A, Aloin B und Aloe-Emodin), Alkylchromoneund Flavonoide.

Bild: © Ruta Saulyte/fotolia.com