Wetterfühligkeit

Wetterfühligkeit: Wenn der Wetterumschwung Probleme bereitet

Auch wenn wir uns im Winter womöglich über plötzlich frühlingshafte Temperaturen freuen oder uns ein Temperatursturz im Sommer willkommene Abkühlung bringt: Ein plötzlicher Wetterumschwung ist für viele eine Belastung. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sind 50 % der Bevölkerung wetterfühlig und bekommen bei einem plötzlichen Wetterumschwung Probleme. Doch woran liegt das und wie können Sie gegensteuern?

Wetterfühligkeit, nicht Wetterempfindlichkeit

Unter Wetterfühligkeit versteht man die unspezifischen Probleme des Körpers, sich an einen plötzlichen Wetterumschwung anzupassen. Dadurch entstehen Beschwerden, welche nach einer Weile wieder verschwinden und nicht mit einer Krankheit zusammenhängen.

Davon klar abzugrenzen ist die Wetterempfindlichkeit. Hier wird eine bestehende Krankheit wie Asthma, Rheuma oder zu hoher Blutdruck durch den Wetterumschwung noch verstärkt.

Was tun bei Wetterfühligkeit?

Beschwerden

Eigentlich ist unser Körper sehr anpassungsfähig und kann mit den verschiedenen Witterungen umgehen. Allerdings tragen wir durch Heizung und Klimaanlage viel dazu bei, dass der Körper sich in geschlossenen Räumen kaum noch an die Temperaturen anpassen muss. Stattdessen passen wir lieber die Raumtemperatur an.

Wenn sich der Körper dann doch einmal an große Temperaturunterschiede und einen deutlich veränderten Luftdruck gewöhnen muss, kann er sich nicht mehr so souverän anpassen. Er hat es schlicht verlernt. So entstehen die typischen Beschwerden der Wetterfühligkeit: Probleme mit Blutdruck und Kreislauf, ein Gefühl der Verspannung im Kopfbereich oder schmerzende Gelenke und Knochen.

Blutdruck und Kreislauf

Wenn die Temperatur ansteigt, weiten sich die Blutgefäße unseres Körpers. Dadurch kommt es zu einem Absinken des Blutdrucks mit den typischen Begleiterscheinungen. Wir fühlen uns müde, haben Probleme mit der Konzentration und kämpfen unter Umständen sogar mit Schwindel. Gerade bei plötzlicher Hitze kann eine zu geringe Trinkmenge zusätzlich für niedrigen Blutdruck sorgen.

Wenn die Temperaturen dagegen stark abfallen, ziehen sich die Blutgefäße zusammen. In der Folge steigt der Blutdruck an und es kann zu Schlafstörungen, Reizbarkeit und Nervosität kommen. Gerade er ohnehin schon Probleme mit einem zu hohen Blutdruck hat, sollte an diesen Tagen besonders auf die Signale des Körpers hören.

Astaxanthin Energy-Drink Konzentrat Orange/Grapefruit, 250ml

Erfrischende Energie, auch bei plötzlicher Hitze. Verringert Müdigkeit und Ermüdung.

-20 % statt 19,99 €

15,99 € (6,40 €/100ml)

Blutdruck Presslinge, 220 Stück

Unterstützen mit Kalium einen gesunden Blutdruck, auch bei plötzlichen Temperaturstürzen.

-20 % statt 24,99 €

19,99 € (18,17 €/100g)

Spannungsgefühl im Kopf

Ein Wetterumschwung scheint bei vielen Menschen auch Verspannungen oder ein Druckgefühl im Kopf auszulösen. Warum dies so ist, kann die Wissenschaft noch nicht zufriedenstellend erklären. 

Doch als die Neurologin Leslie Kelman Betroffene von Verspannungsgefühlen im Kopf nach den Auslösern fragte, nannten mehr als 53 % der Befragten das Wetter (Quelle)

Mutterkraut und Ingwer wirken schnell beruhigend und nachhaltig entspannend auf die Nerven und Muskeln im Kopfbereich. Durch die Anwendung unter der Zunge können die beiden Naturstoffe schnell an ihren Bestimmungsort gelangen und für mehr Wohlgefühl im Kopf sorgen.

Kopf Vital Akut Spray, 30ml

Schnelle Hilfe bei Verspannungsgefühl im Kopf mit Mutterkraut und Ingwer

-30 % statt 19,99 €

13,99 € (46,63 €/100ml)

Die Gelenke bei Wetterumschwung

Viele Menschen behaupten, dass sie einen Wetterumschwung „in den Knochen spüren“ können. Gerade bei einem plötzlichen Wechsel zu nasskaltem Wetter scheinen sich die Gelenke zu melden.

Gelenk Fit plus Presslinge, 192 Stück

Unterstützung für die Gelenke mit Hyaluronsäure, Teufelskralle und Weihrauch

-20 % statt 24,99 €

19,99 € (20,82 €/100g)

Um die Beweglichkeit zu erhalten, sollten Ihre Gelenke immer gut mit Nährstoffen versorgt sein. Hyaluronsäure ist ein wichtiger Baustein der Gelenkschmiere und der Knorpel, der mit fortschreitendem Alter immer weniger vom Körper selbst hergestellt werden kann.

Weihrauch und Teufelskralle können gerade bei entzündlichen Prozessen die Balance fördern. Doch andere Betroffene berichten, dass ihnen ganz andere Wetterlagen besonders zu schaffen machen. Auch hier gibt es noch keine zufriedenstellenden wissenschaftlichen Theorien und es ist unklar, wie genau das Wetter die Gelenke beeinflusst.

Gelenk Fit plus Presslinge, 96g, ca. 192 Stück

Vor 2 Jahren wurde in meinen Händen eine schwere Arthrose festgestellt und der Arzt meinte, dass ich spätestens im Herbst kommen müsse, um mir ein Rezept über Schmerzmittel zu holen. Meine Finger taten bei jeder Bewegung weh. Ich wollte mich nicht damit abfinden, in meinen jungen Alter von Jahren regelmäßig Chemie in mich rein zu pumpen. Also probierte ich die Gelenk fit plus Presslinge aus. Was soll ich sagen? 2 Jahre ohne Schmerzen, ohne Chemie, ohne Schmerzmittel. Gute und schmerzfreie Beweglichkeit aller Arthrosebetroffenen Gelenke. Einfach glücklich und froh!!!

Training für den nächsten Wetterumschwung

Sie können die Temperaturregulierung Ihres Körpers auch bewusst trainieren und dadurch dem nächsten Wetterumschwung gelassener entgegensehen. Regelmäßige Saunabesuche oder Wechselduschen setzen den Körper ebenfalls wechselnden Temperaturen aus und sorgen so für eine bessere Anpassung. Auch Spaziergänge an der frischen Luft holen uns aus der beheizten oder klimatisierten Komfortzone unseres Zuhauses.

Nicht zuletzt sollten wir nicht immer sofort gegensteuern, wenn uns ein wenig zu kalt oder zu warm ist. Wer sich bei dem geringsten Kältegefühl sofort in eine Decke wickelt und die Heizung höher dreht, nimmt seinem Körper die Fähigkeit, selbst mit der Situation umzugehen.

Training
@

Sie möchten gerne mehr über naturheilkundliche Themen erfahren?

Dann melden Sie sich gleich zu unserem kostenlosen Newsletter an und Sie erhalten von uns wöchentlich wissenswerte und interessante Informationen, wie die Pflanzen- und Naturheilkunde zu Ihrem Wohlbefinden beitragen kann.

Bilder: Mike Mareen – fotolia | Maksym Povozniuk – shutterstock | BillionPhotos.com - Fotolia