TrustedShops Logo
4.8/5.0 Sehr gut
30 Tage Geld zurück Garantie 30 Tage Geld zurück Garantie
Computer Bild Top Shop
Versandkosten jetzt dauerhaft: nur 2,90€
Versandkosten jetzt dauerhaft: nur 2,90€

Eisen in der Schwangerschaft

Naturreine Nahrungsergänzungsmittel mit Eisen - produziert in Deutschland. Beachten Sie die Empfehlungen für Schwangere und Stillende (nach DGE) zur Eisenversorgung.

1 Artikel
pro Seite
1 Artikel
pro Seite
Nach oben

Die Informationen auf dieser Seite dienen ausschließlich dem allgemeinen Überblick - ohne Anspruch auf Vollständigkeit - und ersetzen bei medizinischen Themen oder Problemen keinesfalls eine ärztliche Beratung. Holen Sie bei medizinischen Themen oder Problemen ärztlichen Rat ein.


Eisen in der Schwangerschaft und nach der Geburt

Eisen trägt zu einer normalen Bildung von roten Blutkörperchen und Hämoglobin bei.

Hämoglobin ist wichtig für die Blutbildung. Es bindet in den roten Blutkörperchen den lebenswichtigen Sauerstoff, der dadurch im Blutkreislauf von der Lunge in alle Körperzellen der Mutter und auch zum ungeborenen Kind transportiert wird.1

Während einer Schwangerschaft nimmt die Blutmenge zu, wobei die Menge des Blutplasmas – des flüssigen Teils des Blutes – stärker zunimmt als die Zahl der roten Blutkörperchen. Das Blut wird verdünnt, der Hämoglobinwert im Blut von Schwangeren kann leicht abfallen.2

Hämoglobin- und Eisenwerte hängen zusammen

Ist im Körper der nicht ausreichend Eisen vorhanden, kann gegebenenfalls nicht genügend Hämoglobin gebildet werden. Sind zum Beispiel die Eisenspeicher im Körper nicht ausreichend gefüllt oder wird nicht ausreichend Eisen über die Nahrung aufgenommen, kann der Eisenwert zu niedrig sein. In der Folge könnte der Hämoglobinwert im Blut von Schwangeren noch weiter sinken.2

Da Schwangere dadurch einen erhöhten Bedarf an Eisen haben können, wird die Eisenversorgung im Mutterpass dokumentiert.4 Erhöht, wenn auch in geringerem Maße, kann der Eisenbedarf auch nach der Geburt sein – sowohl bei stillenden als auch bei nicht stillenden Frauen.3


Eisenbedarf in Schwangerschaft und Stillzeit

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt für die tägliche Eisenzufuhr in Schwangerschaft und Stillzeit:3

  • Schwangere 30 mg/Tag
  • Stillende 20 mg/Tag

Die Angabe für Stillende gilt auch für nicht stillende Frauen nach der Geburt, zum Ausgleich der Verluste während der Schwangerschaft.3

Der individuelle Eisenbedarf kann abweichen. Holen Sie im Zweifel ärztlichen Rat ein.


Eisen und Ernährung

Durch eine ausgewogene, abwechslungsreiche Ernährung kann der Eisenbedarf normalerweise gedeckt werden. Tipps und Infos finden Sie zum Beispiel auf dem Internetportal gesundheitsinformation.de des IQWiG, einer unabhängigen wissenschaftlichen Einrichtung. 

Gut zu wissen: Zweiwertiges (meist tierisches) Eisen kann vom Körper besser aufgenommen werden als dreiwertiges (pflanzliches) Eisen. Vegetarierinnen und Veganerinnen sollten besonders gut auf ihre Eisenversorgung achten und sich im Zweifel von einer Fachperson beraten lassen.4

Eisen zur Nahrungsergänzung in der Schwangerschaft

„Eisenpräparate einzunehmen, ist vor allem für Schwangere wichtig, die eine Blutarmut (Anämie) haben. Für Frauen mit normalen Blutwerten hat eine vorsorgliche Einnahme vermutlich keine gesundheitlichen Vorteile.“ (gesundheitsinformation.de)

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise. Das Bundesinstitut für Risikobewertung empfiehlt, dass Schwangere Nahrungsergänzungsmittel mit Eisen nur nach Rücksprache mit ihrer Ärztin oder ihrem Arzt einnehmen sollten.5


Fundiertes Naturheilwissen und jahrzehntelange Erfahrung in jedem Produkt: Kaufen Sie Nahrungsergänzungsmittel in naturreiner Qualität sicher und bequem online im Bärbel Drexel Shop!


Lesen Sie im Bärbel Drexel Blog

Lesen Sie im Bärbel Drexel Lexikon


Die Informationen auf diesen Seiten dienen ausschließlich dem allgemeinen Überblick - ohne Anspruch auf Vollständigkeit - und ersetzen bei medizinischen Themen oder Problemen keinesfalls eine ärztliche Beratung. Holen Sie bei medizinischen Themen oder Problemen ärztlichen Rat ein.


Quellen:

(1) BzgA, Warum Hämoglobin so wichtig ist, aufgerufen im Internet am 21.07.2021.

(2) BzgA, Eisenmangel und Blutarmut (Schwangerschaftsanämie), aufgerufen im Internet am 21.07.2021.

(3) DGE, Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr, aufgerufen im Internet am 20.07.2021.

(4) BzgA, Rundum - Schwangerschaft und Geburt, aufgerufen als PDF im Internet am 21.07.2021.

(5) BfR, Höchstmengenvorschläge für Eisen in Lebensmitteln inklusive Nahrungsergänzungsmitteln, aufgerufen als PDF im Internet am 22.07.2021.