Erkältung: Vorbeugen und Hausmittel

Gut gerüstet gegen Erkältungen

Mit einem Kratzen im Hals fängt es meistens an. Schon kurze Zeit später können Husten, Schnupfen, Halsschmerzen und Heiserkeit folgen und die Erkältung hat uns voll erwischt. Zwei bis vier Erkältungen pro Jahr sind bei Erwachsenen keine Seltenheit – gerade in Herbst und Winter steigt das Risiko.

Die Ansteckung erfolgt durch eine Tröpfcheninfektion (zum Beispiel durch Anhusten oder -niesen) oder durch Schmierinfektion (zum Beispiel Übertragung der Erreger über Türgriffe oder Hände schütteln), also durch den direkten Kontakt mit ausgehusteten Erregern. Entweder werden sie eingeatmet oder gelangen über die Hände an die Schleimhäute von Mund, Nase und Augen und dadurch in den Körper.

Das kann natürlich in jeder Jahreszeit geschehen, doch in der kalten Jahreszeit hält man sich häufiger in geschlossenen Räumen auf, wo sich die Viren leichter verbreiten können als im Freien. Außerdem ist unser Immunsystem durch die kalten, feuchten Tage ohnehin schon schwer gefordert.

i

Wandlungsfähige Erkältungsviren

Erkältungen sind vor allem deshalb eine solche Herausforderung für unser Immunsystem, weil sie häufig ihre Gestalt ändern. Jedes Jahr treten 15 bis 20 neue Virentypen auf, die vom Immunsystem nicht als „Nachfolger“ bekannter Viren erkannt werden.

So müssen die Abwehrkräfte bei jedem Erkältungsvirus aufs Neue die richtige Abwehrreaktion finden und auch ein wirksamer Impfschutz ist nicht möglich. Nur ein starkes Immunsystem kann sich gegen die wandlungsfähigen Viren effektiv verteidigen.

Natürliche Hilfe für Schleimhäute und Atemwege

Zistrose G'sund Komplex Presslinge, 150 Stück

Ideal zum Schutz in Zeiten höherer Ansteckungsgefahr (z.B. in der Erkältungszeit im Herbst und Winter)

29,99 € (49,98 €/100g)
Atemkraft Presslinge, 240 Stück

Pflegen, stärken und beruhigen die Atemwege und unterstützen eine gesunde Lungen- und Bronchialfunktion bei erhöhter Belastung.

-20 % statt 24,99 €

19,99 € (20,82 €/100g)

Erkältungen vorbeugen und das Immunsystem stärken

Mit einem starken Immunsystem können Sie Herbst und Winter unbeschwert genießen und womöglich auch der einen oder anderen Erkältung aus dem Weg gehen. Doch um alles geben zu können, brauchen die körpereigenen Abwehrkräfte Ihre Unterstützung.

Zeit für sich
  • Stress kann eine große Belastung für Ihr Immunsystem sein. Natürlich ist es nicht immer möglich, Stress im Beruf und im Privatleben komplett zu vermeiden. Aber umso wichtiger ist es, dass Sie sich genügend Ausgleich schaffen. Verbringen Sie Zeit mit lieben Menschen, unternehmen Sie Dinge, bei denen Sie abschalten können, oder schaffen Sie bewusst Zeit in Ihrem Alltag für Entspannung oder Meditation.
  • Einen großen Gefallen tun Sie Ihrem Immunsystem, wenn Sie Ihrem Körper viel Bewegung an der frischen Luft verschaffen. Übertreiben sollten Sie es allerdings auch nicht, denn zu intensives Training kann dem Immunsystem sogar schaden. Und wenn Sie die Erkältung schon erwischt hat, gönnen Sie sich auf jeden Fall eine Sportpause.
Bewegung unterstützt das Immunsystem
Eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung
  • Auch eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung kann sich positiv auf Ihr Immunsystem auswirken, denn verschiedene Vitamine und Spurenelemente können Ihre Abwehrkräfte stärken. Beispielsweise können Zink und Vitamin C die normale Funktion des Immunsystems unterstützen und auch eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D3 ist wichtig.
  • Nicht zuletzt können Sie Ihr Immunsystem auch unmittelbar trainieren. Durch regelmäßige Saunagänge oder Kneippsche Güsse mit kaltem und warmem Wasser fördern Sie die Fähigkeit des Körpers zur Temperaturregulation. Dadurch kühlt er im Winter nicht so schnell aus und hat im Sommer weniger Schwierigkeiten mit der Hitze. Unter diesen Umständen hat das Immunsystem weniger Schwierigkeiten, mit unerwünschten Eindringlingen umzugehen.
Sauna stärket das Immunsystem

Erkältungen vorbeugen: Wichtige Unterstützung für Ihr Immunsystem

Die Natur kennt viele hilfreiche Unterstützer für Ihr Immunsystem. Echinacea war schon bei den Ureinwohnern Nordamerikas ein traditionelles Mittel bei Husten und Halsschmerzen. Auch heute ist sie in der Naturheilkunde für ihre immunstimulierenden Eigenschaften bekannt. Holunder ist reich an den wichtigen „Erkältungs-Nährstoffen“ Vitamin C und Zink. Auch Ginseng trägt zur allgemeinen Kräftigung des Organismus bei und bietet Unterstützung für Ihre Abwehrkräfte. So sind Sie nicht nur in der Erkältungszeit gerüstet.

Immun Komplex Presslinge, 162 Stück

Mit Echinacea und Ginseng. Helfen die natürlichen Abwehrkräfte mit Zink, Vitamin C und D3 dauerhaft zu unterstützen.

-20 % statt 24,99 €

19,99 € (30,75 €/100g)

Zink Histidin Presslinge, 86 Stück

Zur Unterstützung der Abwehrleistung des körpereigenen Immunsystems, Zink trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.

-25 % statt 15,99 €

11,99 € (35,26 €/100g)

Immun Komplex Presslinge, 65 g, ca. 162 Stück

Hilft sofort bei beginnender Erkältung! Auch mein Partner ist begeistert - keine Erkältung diesen Winter.

i

Anzeichen von Zinkmangel:

  • Anfälligkeit für Infekte
  • Müdigkeit und Antriebslosigkeit
  • Konzentrationsschwäche
  • Veränderungen der Haut, Haare und Nägel

Bewährte Hausmittel aus aller Welt gegen die Erkältung

Auch mit dem stärksten Immunsystem fällt es schwer, jeder Erkältung aus dem Weg zu gehen. Bei schweren, lange anhaltenden oder ungewöhnlichen Symptomen (zum Beispiel hohes Fieber von mehr als drei Tagen Dauer), ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen. Womöglich handelt es sich gar nicht um eine Erkältung, sondern um eine schwerwiegendere Erkrankung. Bei einem leichteren Verlauf schwören viele Erkältete auf die verschiedensten Hausmittel. In unterschiedlichen Ländern werden dabei auch höchst unterschiedliche Maßnahmen ergriffen.

Ingwertee
Meerrettich als Schleimlöser

China: Ingwer

In China trinkt man zur Stärkung der Abwehrkräfte oder bei einer sich anbahnenden Erkältung eine Tasse heißen Ingwertee. Einfach pro Tasse ein walnussgroßes Stück frischen Ingwer reiben und mit heißem Wasser oder Schwarztee übergießen, mit Honig süßen, fertig.

Schweden: Meerrettich

In Schweden – und nicht nur dort – kennt man Meerrettich als Schleimlöser. Dafür übergießt man einen Teelöffel frisch geriebenen Meerrettich mit einer Tasse heißem Wasser. Nach zehn Minuten abseihen und lauwarm trinken. Auch frisch auf dem Butterbrot befreit der Meerrettich prima verstopfte Nasen.

Zwiebeltee
Granatapfel

Kroatien: Zwiebeln

Bei hartnäckigem Husten setzt man in Kroatien auf einen Zwiebelsud. Eine klein gehackte Zwiebel mit einer Tasse Wasser im Topf zehn Minuten zugedeckt köcheln lassen. Danach abseihen und mit Honig süßen. Die Inhaltsstoffe sind entzündungshemmend und schleimlösend.

Marokko: Granatapfel

Der gesamte nordafrikanische Raum – aber insbesondere Marokko – kennt seit Tausenden von Jahren die Schutzfunktion des Granatapfels vor Erkältungsviren und Bakterien. Er kann aber auch bei einer bereits ausgebrochenen Erkältung als Extrakt oder Obst zum Einsatz kommen und die Abheilung unterstützen.

Myrrhe
Joghurt

Ägypten: Myrrhe

Ein Gurgelwasser aus Myrrhe-Tinktur wird in Ägypten oft schon beim ersten Kratzen im Hals eingesetzt und soll desinfizierend und entzündungshemmend wirken. Geben Sie einfach ein paar Tropfen in ein halbes Glas lauwarmes Wasser und gurgeln Sie damit mehrmals täglich.

Türkei: Joghurt

Das Wort Joghurt stammt ursprünglich aus dem Türkischen und auch heute sind Joghurtprodukte in der Türkei sehr beliebt. Der regelmäßige Verzehr von Joghurt unterstützt die Ansiedlung von positiven Darmbakterien. Da 80 % des Immunsystems im Darm sitzen, ist ein intaktes Darmmilieu für die Erkältungsabwehr äußerst wichtig.

Überall gilt: viel trinken!

Es ist immer eine gute Idee, seinen Körper mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen. Wenn eine Erkältung von Fieber begleitet wird, verliert der Körper durch das Schwitzen zusätzliche Flüssigkeit. Diesen Verlust können Sie ausgleichen, indem Sie viel trinken.

Gerade Tees aus verschiedenen Kräutern können Sie ganz besonders unterstützen. Holunderblüten-Tee soll das „Ausschwitzen“ der Infektion fördern. Zistrosen-Tee unterstützt durch die Gerbstoffe der Zistrose die Bekämpfung von Bakterien und Viren. In jedem Fall sollten Sie bei Erkältungen eines beachten: kein Alkohol!

Zistrose G'sund Bio-Tee, 50g

mit herb-aromatischem Geschmack und wertvollen Gerbstoffen und Polyphenolen

-35 % statt 5,99 €

3,89 € (7,78 €/100g)

Bewährte Hausmittel aus Deutschland bei Erkältungen

Natürlich muss man sich nicht unbedingt in die Ferne orientieren, um Hausmittel gegen die Erkältung zu finden. Auch in Deutschland sind verschiedene Tricks bekannt, die Ihnen bei einer Erkältung helfen sollen.

Halswickel
Mit Ölen inhalieren

Wickel

Auch verschiedene Wickel werden regelmäßig als Hausmittel angewendet. Halswickel mit Quark sollen Halsschmerzen lindern, während Wickel mit heißen Kartoffeln bei Heiserkeit und Kratzen im Hals helfen sollen. Feuchte Essigwickel um die Waden werden bei Fieber empfohlen. Am besten verwenden Sie hier Apfelessig. Ein feuchter Brustwickel soll die Bronchien entlasten und dadurch bei Husten helfen. Aber Vorsicht: Auf heiße Wickel sollten Sie bei Fieber verzichten. Außerdem sollten Sie die Wickel nur so lange verwenden, wie sie Ihnen angenehm sind.

Baden oder inhalieren

Viele ätherische Öle können sich lindernd auf Erkältungsbeschwerden auswirken. Dafür können Sie die Öle entweder in einem warmen Erkältungsbad oder zum Inhalieren verwenden. Eukalyptus und Menthol können Ihnen dabei helfen, wieder frei durchzuatmen und Thymian kann entkrampfend wirken. Die Behandlung mit ätherischen Ölen ist nur für Erwachsene und Jugendliche geeignet, nicht für Kinder unter sechs Jahren.

i

Das Erkältungsbad

Ein Erkältungsbad nehmen Sie am besten bei den ersten Symptomen und nicht erst, wenn Sie schon unter starkem Husten oder Schnupfen leiden. Bei Fieber kann sich ein Erkältungsbad sogar belastend auswirken. Ein gutes Erkältungsbad hat eine Wassertemperatur von ungefähr 38 Grad und dauert 10 bis 20 Minuten. Danach sollten Sie Ihrem Kreislauf ein bis zwei Stunden Ruhe gönnen.

Ätherische Öle als Badezusatz

Für ein Vollbad 5-15 Tropfen des ätherischen Öls in einen Emulgator (Milch, Sahne, Molke, Buttermilch) oder Ur-Kristallsalz geben und dem Wasser zusetzen. Für ein Sitzbad 3-5 Tropfen.

Ätherische Öle für Ihr Erkältungs-Bad

Erkältung, ätherische Ölmischung, 10ml

Diese ätherische Ölmischung klärt die Raumluft und erfrischt die Atemwege.

-30 % statt 6,99 €

4,89 € (48,90 €/100ml)

Eucalyptus, ätherisches Öl, 10ml

Reinigt, unterstützt und aktiviert die Atemwege. Wirkt stark antibakteriell und Raumluft reinigend.

-40 % statt 4,99 €

2,99 € (29,90 €/100ml)

@

Sie möchten gerne mehr über naturheilkundliche Themen erfahren?

Dann melden Sie sich gleich zu unserem kostenlosen Newsletter an und Sie erhalten von uns wöchentlich wissenswerte und interessante Informationen, wie die Pflanzen- und Naturheilkunde zu Ihrem Wohlbefinden beitragen kann.

© Bilder: Jutta Miller-Nowikow – Bärbel Drexel GmbH | Dirima – Fotolia | Marco2811 – Fotolia | Robert Kneschke – Fotolia | Alexander Raths – Fotolia |
BillionPhotos.com – Fotolia | Yuri Arcurs – Fotolia | Hetizia – Fotolia | 5ph – Fotolia | whiteaster – Fotolia | Mauro Rodrigues – Fotolia | Africa Studio – Fotolia | sebra – Fotolia | karandaev – Fotolia | closeupimages – Fotolia