11% Rabatt für Ihren Einkauf! Vorteils-Nummer** 74439
11% Rabatt für Ihren Einkauf! Vorteils-Nummer** 74439

Bärbel Drexel Lexikon

Lactoseintoleranz

Als Lactoseintoleranz (häufig auch: Laktoseintoleranz) bezeichnet man die Unfähigkeit des Körpers, Milchzucker zu verdauen. Dies liegt daran, dass der Körper das Verdauungsenzym Lactase (auch: Laktase) nicht mehr oder nicht mehr in ausreichender Menge produziert. Nimmt ein Betroffener dennoch Milchzucker zu sich, kann es zu Symptomen wie Blähungen, Bauchkrämpfen, Übelkeit oder Durchfall kommen. Diese Symptome werden stärker, je mehr unverdaulicher Milchzucker aufgenommen wird.

Leaky Gut

Als Leaky Gut oder Leaky Gut Syndrom bezeichnet man eine Schädigung der Darmschleimhaut, welche dazu führt, dass verschiedene Fremdstoffe in den Blutkreislauf eindringen können. Zu den möglichen Symptomen zählen häufiger Durchfall, Blähungen und Verstopfung. Da die Symptome von Leaky Gut auch zu vielen anderen Darmproblemen passen können, darunter Reizdarm oder eine Lactoseintoleranz, kann eine gesicherte Diagnose nur von einem Experten gestellt werden.

Levitiertes Wasser

Wasser, das nach den Methoden des Ingenieurs und Wasserforschers Wilfried Hacheney behandelt wurde, bezeichnet man als levitiertes Wasser. Das Verfahren der Levitation geht auf die Annahme zurück, dass heutiges Leitungswasser durch Filterung, Aufbereitung und Transport einige seiner ursprünglichen Qualitäten eingebüßt hat. Levitation ist ein mechanisches Verfahren, welches dem Wasser diese positiven Eigenschaften zurückgeben soll.

Limbisches System

Das limbische System ist ein Bereich im Gehirn von Säugetieren, welcher vor allem mit Gefühlen, Motivation und Lernen in Verbindung gebracht wird. Er liegt oberhalb des Hirnstamms und besteht unter anderem aus dem Hippocampus und dem Hypothalamus. Im limbischen System wird die Ausschüttung verschiedener Neurotransmitter wie Serotonin, Dopamin und den Endorphinen gesteuert, welche zum Beispiel die Stimmung eines Menschen maßgeblich beeinflussen können.